Wir sind ein bäuerlicher Familienbetrieb in dritter Generation (kein Biobetrieb), hier in Albessen, ein kleiner aber feiner Ort in der Westpfalz.
Vor 5 Jahren haben wir einen neuen Kuhstall gebaut. Dabei haben wir viel Wert darauf gelegt, dass sich unsere Kühe und Kälber richtig wohl fühlen. Das heißt viel frische Luft, helles Tageslicht, und viel Platz für jede Kuh.
Gefüttert werden unsere Tiere überwiegend mit selbst erzeugtem Futter das auf unseren Wiesen und Feldern gewachsen ist. Wir verzichten auf importiertes gentechnisch verändertes Futter aus Übersee.
Unsere leckere Milch hat einen natürlichen Fettgehalt, das heißt er ist so wie er aus dem Euter herauskommt. Er kann je nach Jahreszeit zwischen 3,6% und 4,0% schwanken.
Probieren Sie unsere frische Milch, man schmeckt den Unterschied.
Ihre Familie Brassel

EPLR EULLE

Kofinanzierung durch Land und Bund im Rahmen der GAK

Wir erhalten im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau verwalteten rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms “Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung” (EULLE) durch den europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert durch das Land und den Bund im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes” (GAK) eine Förderung für unsere Leistungen in den Agrar- und Klimamaßnahmen für 

  • Programmteil B: Vielfältige Kulturen im Ackerbau
  • Programmteil D: Anlage von Gewässerrandstreifen (Integration naturbetonter Strukturelemente der Feldflur) und
  • Programmteil F: Saum- und Bandstrukturen im Ackerbau.